Jugendfeuerwehren gehören zu den erfolgreichsten Sammlern



Die Jugendfeuerwehren Harrislee (Kreis Schleswig-Flensburg) und Heikendorf (Kreis Plön) gehören zu den erfolgreichsten Gruppen der Jugendsammlung 2004.

Pünktlich zum Auftakt der diesjährigen Sammlung "Jugend sammelt für Jugend" wurden die beiden Gruppen von Landtagspräsident Martin Kayenburg in dessen Büro im Landeshaus empfangen und geehrt.
Die Leistungen der Jugendlichen aus Harrislee und Heikendorf sollten dabei als Ansporn für alle anderen Jugendgruppen gesehen werden, die Mitte Mai wieder mit den Sammelbüchsen um Unterstützung für die Jugendarbeit in Schleswig-Holstein baten.

Die Jugendfeuerwehr Harrislee sammelte im vergangenen Jahr 4359,06 Euro und die Heikendorfer brachten 3110,36 Euro zusammen. Die Erträge sind vor allem für die Unterstützung der Jugendarbeit der Jugendverbände in den Gemeinden und Kreisen vorgesehen. 80 Prozent der Sammlungserträge bleiben bei den Jugendgruppen und Kreisjugendringen vor Ort und 20 Prozent werden für die Finanzierung von Aus- und Fortbildungsmaßnahmen und internationalen Jugendprojekten des Landesjugendringes verwendet.

Landtagspräsident Martin Kayenburg, Schirmherr der Jugendsammlung 2005, erklärte zur Aktion des Landesjugendrings: "Jugendarbeit ist aus meiner Sicht eines der zentralen und wichtigen Felder, die permanenter Förderung bedürfen. Mit den vielfältigen Aktionen der Jugendverbände werden soziales und ehrenamtliches Engagement geweckt und gefördert. Gleichzeitig wird ihnen die Übernahme von Verantwortung näher gebracht."
"Wir wissen, dass die Jugendverbände nicht allein auf die öffentliche Förderung in den Kreisen und Gemeinden hoffen können, deshalb greifen wir zur Selbsthilfe und versuchen, möglichst viele Spenden für die Jugendarbeit zu erhalten, stellte Thies Grothe, Vorsitzender des Landesjugendrings fest.

Die erfolgreichen Jugendsammler erhielten Buchgeschenke und Urkunden.
Besonders bedankten sich der Landtagspräsident und der Landesjugendring bei Arthur Christiansen aus Jarplund-Weding, der in diesem Jahr die Jugendsammlung zum 20. Mal für den Kreisjugendring Schleswig-Flensburg organisiert.
Im letzten Jahr war es den Jugendverbänden gelungen, für ihre Arbeit rund 235.000 Euro zu sammeln. " In diesem Jahr möchten wir dieses Ergebnis unbedingt weiter steigern", stellte Thies Grothe fest: "Von daher freuen wir uns auch über eine Teilnahme jeder Sammelgruppe, die bisher nicht an der Sammlung teilgenommen hat", erklärte er weiter.

2004 war der Kreis Schleswig/Flensburg erneut am erfolgreichsten. In den Sammelgruppen des Kreisjugendringes wurden über 72.000 Euro zusammengetragen.
Die Jugendsammlung dauert noch bis zum 30. Mai 2005






Bildtext:
Empfang beim Landtagspräsidenten für erfolgreiches Engagement: Jens-Peter Jensen (Geschäftsführer Landesjugendring), Denis Wiendlocha, Arthur Christiansen, Tim Kliges, Thies Grothe, Martin Kayenburg, Marcel Heimann, Mark Heinze, Jens Willrodt, Lisa Budde, Lennart Mohn (v.lks.).
Foto: Holger Bauer