Jahreshauptversammlung der Ortswehr Altheikendorf


Am 06. Februar führte die Feuerwehr Altheikendorf ihre diesjährige Jahreshauptversammlung durch. Ortswehrführer Jürgen Zuleger begrüßte als Gäste den 1. stellvertretenden Bürgermeister Karl-Wilhelm Scharpf, den Ortswehrführer der Feuerwehr Neuheikendorf Roland Knoth, den Gemeindewehrführer Jens Willrodt sowie die Ehrenmitglieder Herbert Noack, Hugo Schneekloth, Burchard Marquort und Dieter Matthiesen.
Die Altheikendorfer Wehr rückte im vergangenen Jahr zu 66 Einsätzen im eigenen Ort sowie 2 Einsätzen zur nachbarschaftlichen Löschhilfe aus. Der größte Einsatz im Jahr 2008 war die Unterstützung der Feuerwehr Flüggendorf bei einem Flächenbrand, hier unterstützten neben der Altheikendorfer Wehr weitere vier Feuerwehren über beinahe vier Stunden die letztendlich erfolgreichen Löscharbeiten auf einem Stoppelfeld.

Im abgelaufenen Jahr wurden 19 Dienstabende durchgeführt, des Weiteren nahmen die Kameraden an 33 Lehrgängen auf Amts-, Kreis- und Landesebene teil. Es wurde wieder ein Erste-Hilfe-Training durchgeführt. Die Atemschutzgeräteträger fuhren zur Kreisfeuerwehrzentrale nach Plön, zum Feuerwehr-Übungsplatz nach Wankendorf und zum Jugendfeuerwehrzentrum in Rendsburg, um unter realistischen Bedingungen zu üben. Es wurden diverse Weiterbildungen für Atemschutzgeräteträger, Maschinisten, Motorsägenführer sowie im Bereich „Türöffnung“ durchgeführt.
Der Kreisfeuerwehrverband führte vier Motorsägen-Lehrgänge im Heikendorfer „Haus der Sicherheit“ durch. Im Schulungsraum fanden 97 Veranstaltungen statt, darunter fallen sowohl Ausbildungs- und Dienstveranstaltungen der Feuerwehr als auch Veranstaltungen der Polizei.

Die Brandschutzerzieher waren acht Mal unterwegs, um Kindern das Verhalten im Brandfalle zu erklären oder Erwachsene über die Gefahren des Feuers aufzuklären und über Rauchmelder zu informieren.
Neben einem Neueintritt wurden drei Austritte verzeichnet, ein Kamerad wurde in die Ehrenabteilung überstellt. Am 31.12.2008 bestand die Wehr aus 51 aktiven Kameraden (davon 5 Frauen) sowie 6 Ehrenmitgliedern; Das Durchschnittsalter beträgt 35,3 Jahre. Es wurden 1.668 Stunden Übungs- und Ausbildungsdienst sowie 709 Stunden Einsatzdienst geleistet. Die Fahrleistung der Fahrzeuge liegt mit 11.310 gefahrenen Kilometern auf dem Niveau der letzten Jahre. Aus dem öffentlichen Wassernetz wurden ca. 30m³ Wasser entnommen.

Jürgen Zuleger dankte den Kameraden für die geleistete Arbeit, der Gemeindevertretung, der Amtsverwaltung sowie der Ortswehr Neuheikendorf für die gute Zusammenarbeit.

Jugendfeuerwehrwart Benjamin Hildebrandt berichtete von der Arbeit der Jugendfeuerwehr, die zur Zeit aus 16 Jungen und 5 Mädchen besteht. Er teilte mit, dass er das Amt des Jugendfeuerwehrwartes aus zeitlichen Gründen niederlegt. Benjamin Hildebrandt bedankte sich bei seinem Stellvertreter und dem Ausbilderteam, die Arbeit hat ihm Spaß gemacht.

Kamerad Axel Jahn tritt aus persönlichen Gründen aus der Altheikendorfer Wehr aus. Axel hat über 29 Jahre Dienst in der Heikendorfer Feuerwehr verrichtet.

Kamerad Wolfgang Amft kann aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr am aktiven Dienstgeschehen teilnehmen, er wurde in die Ehrenabteilung überstellt. Wolfgang trat 1977 in die Ortswehr Neuheikendorf ein, bekleidete dort eine Zeit lang das Amt des Schriftwartes. 1993 wechselte er in die Wehr Altheikendorf, war u.a. Pressewart und hat überall, wo es etwas zu organisieren gab, maßgeblich mitgewirkt. 2003 wurde ihm das Brandschutzehrenzeichen in Silber verliehen. Da Wolfgang Amft nicht an der Versammlung teilnehmen konnte, wird Ortswehrführer Jürgen Zuleger ihm einkleines Präsent als Dankeschön überbringen.

Nach Ablauf der Probezeit wurde Natascha Will einstimmig in die Einsatzabteilung übernommen.
Aus der Jugendfeuerwehr konnte Dennis Wiendlocha übernommen werden.



Befördert wurden nach absolvierten Lehrgängen bzw. erfüllter Mindestdienstzeit:

Natascha Will zur Feuerwehrfrau;

Timo Sellke, Nils Büchner und Tobias von Oppenkowski zum Oberfeuerwehrmann;

Thorben Schröder zum Hauptfeuerwehrmann;

Andreas Krüger und Torben Kirchhof zum Löschmeister.


Geehrt wurden:

Timo Sellke und Tobias von Oppenkowski für 10 Jahre Dienst;

Andreas Krüger und Torben Kirchhof für 20 Jahre Dienst;



Axel Jahn ist aus persönlichen Gründen leider aus der Altheikendorfer Feuerwehr ausgetreten.

Wolfgang Amft wurde in die Ehrenabteilung überstellt.



Gewählt wurden:

- zum Jugendfeuerwehrwart:
Nils Büchner

- zum stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart: Björn Wellm

- zum Kassenprüfer: Timo Sellke


Den neuen Festausschuß bilden Sebastian Amft, Stephan Utecht, Andreas Krüger und Natascha Will.





Natascha Will wird nach dem Probejahr übernommen.



Dennis Wiendlocha wird aus der Jugendfeuerwehr übernommen.



Beförderungen.



Ehrungen



Nils Büchner ist neuer Jugendfeuerwehrwart.



Björn Wellm ist neuer stv. Jugendfeuerwehrwart



Versammlung



Text: Jan Benk
Fotos: Jan Benk

(jb)