Jahreshauptversammlung der Ortswehr Altheikendorf


Am 04. Februar führte die Freiwillige Feuerwehr Altheikendorf ihre diesjährige Jahreshauptversammlung durch. Ortswehrführer Jürgen Zuleger
begrüßte als Gäste den Bürgermeister Holger Pape, Herrn Oelkers als
Vertreter der Amtsverwaltung, den Leiter der Polizeistation Heikendorf Roger
Adomat, als Vertreter des Vorstandes des Kreisfeuerwehrverbandes Rainer
Pöhlmann, den Ortswehrführer der Feuerwehr Neuheikendorf Oliver Greve, den
Gemeindewehrführer Jens Willrodt mit seinem Stellvertreter Klaus Sydow, die
Ehrenmitglieder Herbert Noack, Dieter Matthiesen und Burchard Marquort sowie
einen Vertreter der lokalen Presse.

Die Altheikendorfer Wehr blickte auf ein einsatzreiches Jahr zurück: Zu 95
Einsätzen im eigenen Ort sowie zu 3 Einsätzen in Nachbargemeinden rückten
die Kameraden im Jahr 2010 aus. Der größte Einsatz war am 15. Juli 2010
abzuarbeiten, als in Neuheikendorf ein ehemaliger Gasthof in Brand stand.
Die Statistik weist für 2010 weitere 10 kleinere Brände, 73 Technische
Hilfeleistungen, 1 Notfalleinsatz mit Notarzt, 2 sonstige Einsätze sowie 8
Fehlalarme aus.

Im abgelaufenen Jahr wurden 24 Dienstabende durchgeführt, des Weiteren
nahmen die Kameraden an den unterschiedlichsten Lehrgängen teil. Auch die
Ausbildung in Erster Hilfe kam mit einem Erste-Hilfe-Lehrgang sowie einem
Erste-Hilfe-Training nicht zu kurz. Die Atemschutzgeräteträger führten 7
Weiterbildungen in Heikendorf, an der Kreisfeuerwehrzentrale in Plön und auf
dem Feuerwehr-Übungsplatz in Wankendorf durch. Der Kreisfeuerwehrverband
führte drei Motorsägen-Lehrgänge im Heikendorfer „Haus der Sicherheit“
durch.

Die Brandschutzerzieher waren 7 Mal unterwegs, um Kindern das Verhalten im
Brandfalle zu erklären oder Erwachsene über die Gefahren des Feuers
aufzuklären und über Rauchmelder zu informieren.

Am 31.12.2010 bestand die Wehr aus 46 aktiven Kameraden (davon 4 Frauen)
sowie 7 Ehrenmitgliedern; Das Durchschnittsalter beträgt 37 Jahre.

Es wurden 2.282 Stunden Übungs- und Ausbildungsdienst sowie 823 Stunden
Einsatzdienst geleistet. Die Dienstbeteiligung ist ein wenig gestiegen, sie
lag bei 62,7 %. Die Fahrleistung der Fahrzeuge lag bei 10.641 gefahrenen Kilometern. Aus dem öffentlichen Wassernetz wurden etwa 65m³ Wasser
entnommen.

Befördert wurden nach absolvierten Lehrgängen bzw. erfüllter
Mindestdienstzeit:

Uwe Ballies zum Oberfeuerwehrmann;

Tobias von Oppenkowski und Timo Sellke zum Hauptfeuerwehrmann;

Sebastian Amft und Nils Büchner zum Hauptfeuerwehrmann(3 Sterne).


Geehrt wurden:

Dennis Wiendlocha für 10 Jahre Dienst;

Carsten Hoppe für 30 Jahre Dienst.

Aufgrund eines Wohnortwechsels muss Janine Gärtner die Freiwillige Feuerwehr
Altheikendorf leider verlassen, Ortswehrführer Jürgen Zuleger überreichte
zum Abschied einen Blumenstrauß sowie einen Gutschein. Janine wird zukünftig
in der Nachbarwehr in Schönkirchen freiwilligen Feuerwehrdienst leisten.


Gewählt wurden:

zum stellvertretenden Ortswehrführer: Jörg Taube (bisher Gruppenführer der
2. Gruppe)

zum Gruppenführer 2. Gruppe: Andreas Krüger (bisher stv. Gruppenführer 2.
Gruppe)

zum stellvertretenden Gruppenführer 2. Gruppe: Klaus Ahrens

zum Rechnungsprüfer: Benjamin Mähl

Den Festausschuss bilden Natascha Will, Heiko Ballies und Dennis Wiendlocha.


Ortswehrführer Jürgen Zuleger dankte seinem scheidenden Stellvertreter
Detlev Howaldt für die sehr gute Zusammenarbeit und hervorragende
Unterstützung bei der Führung der Freiwilligen Feuerwehr Altheikendorf.
Jürgen Zuleger und Detlev Howaldt stehen seit 18 Jahren an der Spitze der
Ortswehr. Bürgermeister Holger Pape danke Detlev Howaldt ebenfalls für die
geleistete Arbeit.


Grußworte der Gäste:

Bürgermeister Holger Pape betonte die Wichtigkeit des freiwilligen
Engagements und dankte den Kameraden der Altheikendorfer Wehr für ihr
Engagement, die Gemeindevertretung werde die Feuerwehr im Rahmen ihrer
finanziellen Möglichkeiten weiterhin unterstützen. Aufgrund der angespannten
Haushaltslage allerdings könnten die im Fahrzeugkonzept für 2011
vorgesehenen Fahrzeugbeschaffungen frühestens in 2012 realisiert werden. Das
Löschgruppenfahrzeug LF 20/16, das in 2010 ausgeschrieben wurde, werde
natürlich in diesem Jahr geliefert. Damit habe die Gemeinde das momentan
Mögliche getan, mehr gehe zur Zeit nicht.

Ortswehrführer Jürgen Zuleger dankte Herrn Pape für die gute Zusammenarbeit.

Polizeihauptkommissar Roger Adomat dankte für die Einladung und
beglückwünschte die Beförderten, Geehrten und Gewählten.

Hauptbrandmeister Rainer Pöhlmann überbrachte die Grüße des
Kreisfeuerwehrverbandes, des Kreiswehrführers, der Kreisgeschäftsstelle und
der Kreisfeuerwehrzentrale. Er wies darauf hin, dass am 18.09.2011 in
Schönberg der Kreisverbandstag stattfindet. Weiter konnte er berichten, dass
Ende 2011 nun endlich die digitale Alarmierung eingeführt werde. Dies sei
mittlerweile dringend erforderlich, da die alte Technik immer störanfälliger
werde.

Der Ortswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Neuheikendorf Oliver Greve
überbrachte die Grüße der Neuheikendorfer Kameraden und beglückwünschte die
Beförderten, Geehrten und Gewählten.

Gemeindewehrführer Jens Willrodt führte aus, dass die Heikendorfer
Feuerwehren auf einem guten Weg sind, allzeit ausreichend Fahrer für die
Löschfahrzeuge zur Verfügung zu haben: Jedes Jahr können zwei Kameraden zur
Fahrschule geschickt werden, um den LKW-Führerschein zu erwerben. Die
Nachwuchswerbung sieht er aktuell als großes Problem an, nach dem im
vergangenen Jahr durchgeführten Mitmachtag war leider kein Zulauf zu verzeichnen.







Beförderungen (v.l.n.r.) Nils Büchner, Sebastian Amft, Tobias von Oppenkowski, Timo Sellke und Uwe Ballies.




Ehrungen für Carsten Hoppe (li.) und Dennis Wiendlocha.



Verabschiedung von Janine Gärtner.



Jörg Taube (mi.) ist neuer stv. Ortswehrführer. Gratulation vom Bürgermeister Pape (li.).



Jürgen Zuleger (re.) bedankt sich bei Detlev Howaldt für 18 Jahre Zusammenarbeit..



Text: Karsten Wallath
Fotos: Jan Benk

(jb)