Die Ortswehr Altheikendorf absolviert Leistungsprüfung "Roten Hahn" Stufe 3.



Am letzten Sonnabend stellte sich die Freiwillige Feuerwehr Altheikendorf der Leistungsbewertung „Roter Hahn“ Stufe 3. Bei bestem Hochsommerwetter trat die Wehr um 13:15 Uhr zur Leistungsbewertung an: Nach reichlich Flüssigkeitsaufnahme – es standen etliche Liter Mineralwasser bereit – wurde erst einmal die Ausgehuniform durch die Bewerter des Kreisfeuerwehrverbandes begutachtet.

Es folgte dann ein Marsch rund um das Haus der Sicherheit. Aufgrund der Mittagshitze wurde bereits hier Marscherleichterung gegeben, Dienstrock und Kopfbedeckung wurden abgelegt. Anschließend mussten 30 feuerwehrtechnische Fragen beantwortet werden. Mit einem Vortrag zum Thema "Persönliche Schutzausrüstung" der Sicherheitsbeuftragten wurde der theoretische Teil beendet.

Es folgte dann nach gemeinsamem Umkleiden ein erneutes Antreten, diesmal in vollständiger Einsatzschutzkleidung. Auch diese wurde durch die Bewertungskommission in Augenschein genommen. Dann präsentierten die eingeteilten Fahrer die Einsatzfahrzeuge: Vollständigkeit, Funktion sowie Pflegezustand der Fahrzeuge und der Beladung wurde genauestens geprüft.
Im Anschluss führte die Altheikendorfer Wehr eine Einsatzübung im Heikendorfer Gewerbegebiet durch. Angenommen wurde eine Verpuffung in einer großen Lagerhalle, wodurch es zu einem Brandausbruch kam. Des Weiteren wurde ein Mitarbeiter vermisst – er musste aus der brennenden Halle gerettet werden. Mit allen Fahrzeugen wurde ins Gewerbegebiet ausgerückt, sofort die Menschenrettung eingeleitet und umgehend mit der Brandbekämpfung im Innen- und Außenangriff
begonnen.

Nach Abschluss der Übung führte ein Teil der Kameraden eine Hilfeleistungsübung durch, während der andere Teil am Haus der Sicherheit mit den Aufräumarbeiten begann und die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge wiederherstellte. Im Korügener Wald versperrte ein umgestürzter Baum die Straße. Mit dem technischen Gerät der Freiwilligen Feuerwehr Altheikendorf wurde er fachgerecht beiseite geräumt, die Straße war binnen kurzer Zeit wieder befahrbar.
Nun wurde am Haus der Sicherheit noch geprüft, ob die Kameraden der Altheikendorfer Wehr die im Feuerwehrdienst benötigten Knoten und Stiche beherrscht.

Die siebenköpfige Bewertungskommission zog sich nun zur Beratung zurück. Die Aufräumarbeiten waren beendet, so dass die zweite Halbzeit des Viertelfinalspiels der deutschen Fußball-Nationalmannschaft von allen interessierten Kameraden im Schulungsraum verfolgt werden konnte. Während der ersten Halbzeit wurde die Wehr durch ihre Ehrenmitglieder über den Verlauf des Spiels unterrichtet. Nach Abpfiff des Fußballspiels war die Bewertungskommission zu einem Ergebnis gekommen, ein
letztes Mal trat die Wehr in der warmen, aber schattigen Fahrzeughalle an. Die Manöverkritik zu den Einsatzübungen hielt sich wider Erwarten einiger Kameraden stark in Grenzen. Die Leistungsprüfung war mit Bravour bestanden: Mit mehr als 410 Punkten erreichte die Freiwillige Feuerwehr Altheikendorf ein sehr gutes Ergebnis und erhielt den dritten Stern der Leistungsbewertung „Roter Hahn“. Der stellvertretende Kreiswehrführer Olaf Meier-Lürsdorf überreichte die zugehörige Urkunde mit Grüßen des Kreiswehrführers sowie des Kreisfeuerwehrverbandes.

Ein Dank der Altheikendorfer Wehr geht an ihre Ehrenmitglieder sowie die Jugendfeuerwehr Heikendorf. Die Jugendfeuerwehr Heikendorf trat zu den Anzugkontrollen mit an und unterstützte die Einsatzübungen.
Bei einem gemeinsamen Grillen klang der Abend gemütlich aus.


Die Leistungsbewertung „Roter Hahn“ wird als Ehrengabe vom Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein gestiftet. Sie bewertet die Einsatzbereitschaft und Einsatzfähigkeit einer Feuerwehr. Für die Teilnahme an der Leistungsbewertung müssen diverse Voraussetzungen erfüllt werden. Es gibt 5 Schwierigkeitsstufen, die nacheinander durchlaufen werden. Die Stufen 1 bis 4 werden auf Kreisebene durchgeführt, die 5. Stufe führt der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein durch. Die kompletten Ausschreibungsunterlagen hat der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein auf seiner Internetpräsenz veröffentlicht, sie können unter folgendem Link eingesehen.




Antreten zur Begrüßung


Übung Marsch






Überprüfung Einsatzschutzanzug


Vorbereiten zur Übung im Gewerbege
biet


















Knoten und Stiche


Übung Technische Hilfeleistung








Ergebnisbekanntgabe




Der 3. Stern




Weitere Fotos auf der FF Heikendorf Facebook Seite



Text: (wal)
Fotos: FF Altheikendorf