Umbauarbeiten im Feuerwehrhaus Neuheikendorf


Im Feuerwehrhaus in Neuheikendorf wird umgebaut.

Nach den ersten kleineren Abrissarbeiten soll demnächst der Anbau entstehen. In diesem neugeschaffenen Raum soll später genug Platz für ein Büro sein.

Anfang der Jahres bezifferte der Ortswehrführer Roland Knoth die Kosten mit 15000 bis 18000 Euro. Wobei der Gemeinde keine Lohnkosten entstehen, denn der Anbau soll nämlich in Eigenleistung der Wehr erbracht werden.

Weitere Bilder folgen.



Artikel aus den Kieler Nachrichten vom 27.12.2008:


Anbau komplett in Eigenleistung
Viel Arbeit für Neuheikendorfer Feuerwehrleute – Bezugstermin für Frühjahr 2009 vorgesehen


Heikendorf – Es wird fleißig gebohrt, gehämmert und gesägt am Feuerwehrhaus von Neuheikendorf. In Eigenleistung wird von den Feuerwehrleuten ein kleiner Anbau hochgezogen. Der Rohbau steht bereits.
Im Frühjahr nächsten Jahres sollen die rund 40 Quadratmeter großen neuen Räume bezugsfertig sein. Um ein Büro, eine kleine Küche und einen Lagerraum wird das Neuheikendorfer Feuerwehrhaus erweitert, das zudem einen großzügigeren Eingangsbereich bekommt.
Dieser Ausbau sei angesichts der in den vergangenen Jahren stetig auf mittlerweile 48 Aktive angewachsenen Löschtruppe dringend notwendig gewesen, berichten Wehrführer Roland Knoth und sein Stellvertreter Jörg Kleinfeld.
Um die Kosten für die Erweiterungsmaßnahme so gering wie möglich zu halten, wird der Bau komplett in Eigenleistung erstellt. Die Materialkosten steuert die Gemeinde bis zu einem Betrag von 20.000 Euro bei. „Alles andere erledigen wir“, so Knoth.

Von der Jugendfeuerwehr bis hin zur Ehrenabteilung seien eigentlich alle Feuerwehrleute seit Mitte August in ihrer Freizeit regelmäßig auf der Baustelle anzutreffen. An die 600 Arbeitsstunden werden es laut Angaben von Bauleiter Kleinfeld am Ende wohl sein.
Dass es sich um ein Gemeinschaftsprojekt handelt, unterstreicht auch die Tatsache, dass weitere Materialien von Firmen gespendet werden, der Architekt auf einen Teil seines Honorars verzichtet und ein Nachbar sämtliche Türen und Fenster bezahlt. uhl

Quelle: Kieler Nachrichten
(jb)







Stand: 17.01.09:
Der Anbau wird mit zügigen Schritten bald beendet sein. Foto: (mv)



Stand: 25.10.08:
Das Dach ist zu.
Foto: (mv)




Stand: 11.10.08:
Heute wurden die Aussenmauern fertiggestellt. Es fehlen jetzt nur noch die Wände innen.
Foto: (mv)



Stand: 23.09.08:
Die ersten Steine wurden gesetzt. Jeden Abend wird fleissig gemauert, so dass wohl bald die ersten Wände stehen.
Foto: (mv)



Stand: 19.08.08




(jb)