Werde FF Heikendorf Facebook FanFolge feuerwehr.heikendorf auf instagramFollow ffheikendorf on TwitterAbonniere den FF Heikendorf YouTube Kanal


 Freiwillige Feuerwehr Heikendorf

 

eiko_icon eiko_list_icon Dachstuhlbrand


Großbrand (mehr als 3 C-Rohre)
Zugriffe 1487
Einsatzort Details

Ortsteil Möltenort
Datum 14.11.2016
Alarmierungszeit 06:25 Uhr
Einsatzbeginn: 06:30 Uhr
Einsatzende 13:00 Uhr
Einsatzdauer 6 Std. 35 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
Einsatzleiter J. Willrodt
Mannschaftsstärke 47
eingesetzte Kräfte

Ortswehr Altheikendorf
FF Schönkirchen
    Ortswehr Neuheikendorf
    Polizei
    • Funkstreifenwagen
    Rettungsdienst
    • RTW
    Fahrzeugaufgebot   LF 20/16  TLF 16/25  GW Li/N  MTF  ELW 1  DLK 23/12  HLF 20/16  LF 8  GW N  MTW  Funkstreifenwagen  RTW
    Großbrand (mehr als 3 C-Rohre)

    Einsatzbericht

    Am Montagmorgen wurden die Heikendorfer Feuerwehren um 06:25 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in den Ortsteil Möltenort gerufen.

    Am betroffenen Einfamilienhaus schlug das Feuer bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits aus Gaube und Dach, ein Bewohner wurde vermisst. Umgehend wurde die Menschenrettung eingeleitet, weitere Kräfte aus Schönkirchen wurden nachalarmiert. Der vermisste Bewohner konnte leider nur noch tot aus dem Gebäude getragen werden.

    Die Brandbekämpfung wurde unterstützend von der Drehleiter sowie dem Schönkirchener Hubrettungsgerät durchgeführt, im Innen- und Außenangriff waren weiter 3 C-Rohre im Einsatz. Aufgrund einer einstürzenden Zwischendecke war der Innenangriff nur begrenzt möglich. Durch die Gemeindewerke Heikendorf wurde die Versorgung des betroffenen Gebäudes (Strom, Gas, Wasser) abgestellt.

    Gegen 10:30 Uhr waren die Löscharbeiten beendet, an den Standorten wurde die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt.

    Um 12:00 Uhr begab sich eine Löschgruppe zur Nachkontrolle zurück zum Einsatzort, es konnte kein Feuer festgestellt werden, so dass der Einsatz gegen 13:00 Uhr endgültig beendet wurde.

    Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Seitens der Feuerwehr können zu Todes- und Brandursache sowie der Schadenhöhe keine Angaben gemacht werden.

    Im Einsatz waren:
    - die FF Altheikendorf mit ELW1 (Einsatzleitwagen), LF 20 (Löschgruppenfahrzeug), DLK 23-12 (Drehleiter), TLF 16/25 (Tanklöschfahrzeug), MTF (Mannschaftstransportfahrzeug) und GW (Gerätewagen) sowie 17 Kräften
    - die FF Neuheikendorf mit HLF 20/16 (Hilfeleistungslöschfahrzeug), LF 8 (Löschgruppenfahrzeug), MTW (Mannschaftstransportwagen) und GW (Gerätewagen) sowie 15 Kräften
    - die FF Schönkirchen mit HRB (Hubrettungsbühne), HLF 20 (Hilfeleistungslöschfahrzeug), LF 16 (Löschgruppenfahrzeug) und MZF (Mehrzweckfahrzeug) sowie 20 Kräften
    - die Polizei mit 2 Funkstreifenwagen und 4 Beamten
    - der Rettungsdienst mit 2 Rettungswagen und 4 Kräften
    - die Kriminalpolizei mit 2 Kräften
    - die Gemeindewerke mit 2 Kräften

    (jb)

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder

     
     
    Zum Seitenanfang