Werde FF Heikendorf Facebook FanFolge feuerwehr.heikendorf auf instagramFollow ffheikendorf on TwitterAbonniere den FF Heikendorf YouTube Kanal


 Freiwillige Feuerwehr Heikendorf

IMG 20171008 WA0013 t

 

Der Sonntag (08.10.2017) beschäftigte unsere Ortswehren mit einem Wasserrohbruch und einem Feuer im Wohnzimmer.

 

 

 

 

Am frühen Sonntagmorgen kam es in der Hausanschlußleitung einer stillgelegten Gärtnerei zu einem Wasserrohrbruch. Die gegen 07:30 Uhr alarmierten Kameraden der Ortswehr Altheikendorf konnten den zugehörigen Schieber erst zusammen mit dem nachalarmierten Notdienst der Heikendorfer Gemeindewerke identifizieren und schließen. Das austretende Wasser lief in einen Entwässerungsgraben, die angrenzenden Wohngebäude waren nicht betroffen.

Im Einsatz waren:

- Ortswehr Altheikendorf mit Einsatzleitwagen (ELW), Löschgruppenfahrzeug (LF 20) sowie acht Kräften.
- Polizei mit einem Funkstreifenwagen sowie zwei Kräften,
- Gemeindewerke Heikendorf mit einem Fahrzeug und einer Kraft.


Am frühen Sonntagnachmittag kam es zu einem Brand in einem Reihenhaus im Heikendorfer Ortsteil Altheikendorf. Personen kamen nicht zu Schaden, das Feuer konnte schnell gelöscht werden.

Gegen 13:45 Uhr alarmierte die Integrierte Regionalleitstelle in Kiel die Ortswehr Altheikendorf, ein Anrufer meldete einen Gebäudebrand. Vor Ort erkundete der Einsatzleiter einen voll entwickelten Brand eines Wohnzimmers, die Scheiben waren bereits geplatzt, Nachbarn unternahmen mit Gartenschläuchen erste Löschversuche. Sofort begann ein Trupp unter schwerem Atemschutz die Brandbekämpfung. Zur Unterstützung wurde die Ortswehr Neuheikendorf nachalarmiert. Nach 30 Minuten war das Feuer gelöscht. Anschließend wurde das Gebäude durch einen weiteren Atemschutz-Trupp mit der Wärmebildkamera auf versteckte Glutnester abkontrolliert sowie mittels Überdruckbelüftungsgerät von Rauchgasen befreit.
Der Bewohner war nicht im Haus, er wird von der Polizei informiert.

Zu Brandursache und Schadenhöhe liegen der Feuerwehr keine Erkenntnisse vor, die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz waren:

- Ortswehr Altheikendorf mit Einsatzleitwagen (ELW), Löschgruppenfahrzeug (LF 20), Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) sowie 13 Kräften.
- Ortswehr Neuheikendorf mit Hilfeleistungs-Löschfahrzeug (HLF 20/16), Löschgruppenfahrzeug (LF 8), Mannschaftstransportwagen (MTW), Gerätewagen Nachschub (GW N)sowie 21 Kräften.
- Rettungsdienst Kreis Plön mit einem Rettungswagen (RTW) sowie zwei Kräften.
- Polizei mit einem Funkstreifenwagen sowie zwei Kräften.
- Kriminalpolizei mit einem PKW sowie zwei Kräften.

(jb)

Zum Seitenanfang