Werde FF Heikendorf Facebook FanFolge feuerwehr.heikendorf auf instagramFollow ffheikendorf on TwitterAbonniere den FF Heikendorf YouTube Kanal


 Freiwillige Feuerwehr Heikendorf

Im Jahr 2013 standen 107 aktive Kameradinnen und Kameraden in den beiden Ortswehren für den Einsatz zur Verfügung. 2015 fiel diese Zahl auf 98 Mitglieder. Auf unserer jüngsten Versammlung kamen die aktuellen Zahlen ans Tageslicht: 91 Ehrenamtliche sind bereit den Heikendorfer Bürgerinnen und Bürgern im Ernstfall zu helfen. Das hört sich erstmal viel an, aber es stehen aufgrund berufsbedingter Abwesenheit niemals alle Einsatzkräfte gleichzeitig zur Verfügung. Insbesondere wochentags und am Vormittag können in der Regel nur ca. 10 Mitglieder sich auf den Weg zum Einsatzort machen.

Damit wir in zwei Jahren hoffentlich nicht über 80 Mitglieder berichten müssen, bitten wir über eine aktive Mitgliedschaft in einer Ortswehr der Gemeinde Heikendorf nachzudenken. Vorbeischauen und Ansehen ist die beste Möglichkeit uns kennenzulernen. Unsere Dienste finden immer alle 14 Tage statt. Entweder dienstags ab 18:30 Uhr bei der Ortswehr Neuheikendorf oder donnerstags um 19:00 Uhr bei der Ortswehr Altheikendorf.

Zum Abschluss möchten wir noch auf ein kurzes Video hinweisen, dass auf sinkende Mitgliederzahlen eingeht.

 

(jb)

 

Um Menschen z.B. zuverlässig aus einer verrauchten Wohnung zu retten, setzen die Feuerwehren umluftunabhängige Atemschutzgeräte ein. Die Anforderungen des Trägers, der das Gerät im Einsatz benutzt, sind hoch. Nur durch regelmäßige und effektive Ausbildung kann der sichere Umgang damit trainiert werden. Insbesondere die Ausbildung im Brandgewöhnungscontainer fordert eine Menge ab.

Wir haben einige unserer Atemschutzgeräteträger bei der Übung im Brandgewöhnungscontainer begleitet und daraus einen Videoclip erstellt.

 

(jb)

 

 

baum23112017
Gegen neun Uhr kam es am Donnerstagvormittag zu einem Entstehungsbrand im Laderaum eines Abfallsammel-LKW, während dieser im Heikendorfer Teichtor die bereitgestellten Wertstoffsäcke einsammelte. Geistesgegenwärtig ersuchte der Fahrer des LKW in einem Gewerbebetrieb um Löschwasser, löschte den Entstehungsbrand und fuhr sein Fahrzeug zum Heikendorfer Haus der Sicherheit. Zufällig war dort zu dem Zeitpunkt der stv. Ortswehrführer zugegen, so dass umgehend eine Kontrolle mit der Wärmebildkamera erfolgte. Glücklicherweise hatte das schnelle Eingreifen des Fahrers das Feuer gelöscht, es war nicht mal mehr Restwärme festzustellen. Ein weiterer Einsatz der Feuerwehr war nicht erforderlich. Es waren zwei Kameraden mit dem Löschgruppenfahrzeug (LF 20) bis 09:40 Uhr im Einsatz.

Am Mittag wurde die Altheikendorfer Wehr dann durch die Integrierte Regionalleitstelle Mitte alarmiert: Im Ortsteil Kitzeberg versperrte ein umgestürzter Baum die Konsul-Lieder-Allee. Mit der Motorkettensäge wurde der Baum von der Straße geräumt. Hier waren neun Feuerwehrfrauen und -männer mit dem Löschgruppenfahrzeug (LF 20) und dem Einsatzleitwagen (ELW 1) zusammen mit zwei Beamten der örtlichen Polizeistation im Einsatz, nach einer halben Stunde war das Hindernis beseitigt.

(jb)

 

 

 

 

 

Streit um Baum an Feuerwehr Ausfahrt pdaArticleWide
Wenn die Freiwillige Feuerwehr in Altheikendorf mit der Drehleiter ausrücken will, versperrt ein Baum den Fahrern die Sicht. Nachdem der Bau- und Umweltausschuss sich dagegen aussprach, ihn zu fällen, beschwerten die Feuerwehrmänner sich in der Gemeindevertretung. Nun prüft das Ordnungsamt den Fall

Wegen des Baumes, der links von der Ausfahrt die Sicht versperrt, kommt die Drehleiter der Heikendorfer Feuerwehr nicht schnell und sicher auf die Fahrbahn, findet Ortswehrführer Jörg Taube. Der Bau- und Umweltausschuss will die Linde aber nicht fällen.

IMG 20171029 WA0009 t
Für einige Kameraden der Ortswehr Altheikendorf war die längste Nacht des Jahres kürzer als erhofft: Um 03:41 Uhr alarmierte die Integrierte Regionalleitstelle die Ortswehr zum ersten Mal, und es folgten weitere Einsätze:

 

 

 

 

Zum Seitenanfang