Werde FF Heikendorf Facebook FanFolge feuerwehr.heikendorf auf instagramFollow ffheikendorf on TwitterAbonniere den FF Heikendorf YouTube Kanal


 Freiwillige Feuerwehr Heikendorf


Am 07. Februar führte die Freiwillige Feuerwehr Altheikendorf ihre diesjährige Jahreshauptversammlung durch. Ortswehrführer Jürgen Zuleger begrüßte als Gäste den Bürgermeister Alexander Orth, aus der Gemeindevertretung Hans-Herbert Pohl, Gunnar Schulz und Thure Spitz, als Vertreterin der Amtsverwaltung Hannelore Hank, den Gemeindewehrführer Jens Willrost mit seinem Stellvertreter Klaus Sydow, die Ehrenmitglieder Joachim Voigt, Herbert Noack, Dieter Matthiesen und Hugo Schneekloth, Vertreter der Jugendfeuerwehr mit dem Jugendgruppenleiter Johann Max Rethwisch und Justus Braatz, die für das Haus der Sicherheit zuständige Reinigungskraft Marlies Hübner sowie einen Vertreter der Presse.

 



Vergangenen Dienstag, den 04.02.2013, führte die Heikendorfer Jugendfeuerwehr Ihre diesjährige Jahreshauptversammlung durch. Jugendgruppenleiter Johann Max Rethwisch begrüßte neben den Jungfeuerwehrleuten und Gästen aus den Heikendorfer Ortswehren auch zahlreiche Eltern.

In seinem Jahresbericht lies Jugendfeuerwehrwart Nils Büchner das vergangene Jahr Revue passieren: Neben 76 Stunden feuerwehrtechnischer Ausbildung und 88 Stunden allgemeiner Jugendarbeit nahm die Jugendfeuerwehr Heikendorf im Jahr 2013 an zahlreichen Veranstaltungen teil. Darunter fielen z.B. die Energiemesse, Auf- und Abbauarbeiten zur "Simply the best"-Party in der Mehrzweckhalle, Catering beim Förde-Festival in Laboe, die 400-Jahr-Feier in Möltenort und der Heikendorfer Weihnachtsmarkt. Nils Büchner stellte fest, dass die Jungfeuerwehrfrauen und -männer hoch motiviert sind.
Zur Personalentwicklung: 6 Austritten standen 6 Eintritte gegenüber, 2 junge Feuerwehrleute wurden in die Altheikendorfer Einsatzabteilung überstellt, so dass sich zum 31.12.2013 21 Jungfeuerwehrleute in der Jugendfeuerwehr befanden (18 Jungs, 3 Mädchen).


 



Da der Facebook Dienst "Orte" (engl.: facebook places) immer beliebter wird, haben wir den beiden Feuerwehrhäusern in Heikendorf eine "Orte" Seite spendiert.
Da die Gemeindefeuerwehr Heikendorf in diesem Sinne keinen eigenen Standort hat, sondern sich organisatorisch aus den beiden Ortsfeuerwehren Altheikendorf und Neuheikendorf zusammensetzt, ist dieser Dienst auf der Facebookseite "Feuerwehr Heikendorf" nicht mehr freigeschaltet.
Diese Erweiterung ermöglicht es, anderen Nutzern mitzuteilen, wo sie sich gerade befinden und mit wem sie gerade zusammen sind. Außerdem kann sich ein Nutzer anzeigen lassen, welche Freunde gerade ihren Standort mitgeteilt haben.
Diese Funktion ist selbstverständlich optional und nur eine Erweiterung unseres bestehenden Systems der Öffentlichkeitsarbeit.



 

Zum Seitenanfang