Freiwillige Feuerwehr Heikendorf

News

Im Rahmen der Ausbildung veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Heikendorf für ihre Jugendfeuerwehr am Sonnabend, 5. Mai 2018, zum vierten Mal einen sogenannten "Berufsfeuerwehrtag".

An diesem Tag wurde eine 24-Stunden-Schicht wie bei der Berufsfeuerwehr simuliert. Das heißt, dass das Haus der Sicherheit für 24 Stunden in eine ständig besetzte Feuerwache umgewandelt wurde. Dienstbeginn für die Jugendlichen war um 8:00 Uhr mit Antreten, Gruppeneinteilung und der Fahrzeugübernahme. Es folgten theoretische und praktische Ausbildung, Arbeitsdienst,  sowie die Abarbeitung von diversen Einsätzen.

Diese Einsätze wurden natürlich im Vorfeld durch die aktiven Feuerwehrkameraden im Gemeindegebiet Heikendorf und Umgebung als Einsatzübungen vorbereitet. Hierbei sollten die Feuerwehranwärter ihr in den letzten Jahren erlerntes Fachwissen in die Praxis umsetzen. Gleichzeitig sind diese Einsatzübungen auch eine Vorbereitung auf den späteren Einsatzdienst bei der Freiwilligen Feuerwehr. Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung wurde an diesem Tag auch die Kameradschaft sowie der Zusammenhalt in der Gruppe untereinander gestärkt. Gemeinsames Essen und Schlafen auf der „Wache“ gehörte ebenso dazu wie auch die gemeinsame Gestaltung der Bereitschaftszeit. Nach einer ruhigen Nacht endete der Dienst am nächsten Tag um 09:00 Uhr mit einer Abschlussbesprechung sowie einem gemeinsamen Frühstück im Haus der Sicherheit.

Wir danken alle die diesen Tag zum Erfolg gemacht haben. Ein besonderer Dank gilt an Peter für dieses großartige Video.

(jb)

kreuz
Am 07.06.2018 verstarb unser Ehrenmitglied und Löschmeister Uwe Boldt im Alter von 75 Jahren.

Uwe war 1959 im Alter von 16 Jahren in die damalige Ortswehr Schrevenborn eingetreten. In seiner aktiven Dienstzeit besuchte er unter anderem die Lehrgänge Gruppenführung 1 und 2 und wurde 1979 zum stv. Gruppenführer der Ortswehr Schrevenborn gewählt. Dieses Amt führte er bis zu seinem Wechsel in die Ehrenabteilung im Jahr 2005 aus. Neben vielen Ehrungen erhielt er unter anderem 1984 das Brandschutzehrenzeichen am Bande in Silber und 1999 das Brandschutzehrenzeichen am Bande in Gold. Im Zuge der Selbstauflösung der Ortswehr Schrevenborn wechselte Uwe am 21.11.2006 in die Ehrenabteilung der Ortswehr Neuheikendorf.

Uwe war insgesamt über 59 Jahre Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr. Wir werden sein Andenken in Ehren halten.

Die Trauerfeier findet am Freitag, 15. Juni 2018 um 11:00 Uhr in der ev. Kirche in Heikendorf statt.

(jb)

 

IMG 7755

Am gestrigen Sonnabend öffneten die Freiwillige Feuerwehr Altheikendorf sowie die Polizeistation Heikendorf das Heikendorfer "Haus der Sicherheit" für die interessierten Bürgerinnen und Bürger, das im vergangenen Jahr als Folge des Fahrzeugzuwachses der Feuerwehr sowie der Vergrößerung der Heikendorfer Polizeistation mit einem großzügigen Anbau versehen wurde. Geschätzte 500 Besucher nahmen das Angebot bei bestem Sommerwetter wahr.

Im Erdgeschoss waren die sechs Fahrzeughallen nebst Alarmumkleide, Werkstätten, Funk- und Führungszentrale sowie Lagerräume zu besichtigen. Im Obergeschoss konnte der neue Bürotrakt nebst großem Schulungsraum mit angeschlossener Teeküche sowie den neuen Räumen der Jugendfeuerwehr Heikendorf in Augenschein genommen werden.

Ein buntes Rahmenprogramm rundete die Veranstaltung ab:

IMG 20180531 WA0002
Am gestrigen Mittwochabend war es auf einmal soweit. Das neue Tragkraftspritzenfahrzeug - (mit) Wasser (TSF-W) war auf dem Weg nach Heikendorf. Kurzerhand informierte der Stv. Gemeindewehrführer Roland Knoth die Mitglieder beider Ortswehren und alle Fahrzeuge der Wehren trafen sich um 18:30 Uhr in Mönkeberg, um das aus Herbolzheim (Baden-Württemberg) überführte Fahrzeug in Empfang zu nehmen. Standesgemäß wurde das neue TSF-W  in einer gemeinsamen Kolonnenfahrt von Mönkeberg bis zum Feuerwehrgerätehaus Neuheikendorf gebracht.

 

 

jsfj2015 1

In diesem Jahr findet die 69. Aktion „Jugend sammelt für Jugend“ statt. Auch die Jugendfeuerwehr Heikendorf ist seit Jahren immer mit dabei und wurde schon mehrmals für das beste Sammelergebnis geehrt, wie das Foto aus dem Jahr 2016 zeigt. Im letzten Jahr (2017) wurden in ganz Schleswig-Holstein 294.532,79 Euro für die Jugendarbeit gesammelt! Wir danken  herzlich für die Unterstützung unserer Arbeit und bitten Sie, weiterhin für die Jugendarbeit im Lande zu spenden.

Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr sammeln vom 1. bis zum 17. Juni in der Gemeinde Heikendorf und bitten um Ihre Unterstützung.

 

 

Zum Seitenanfang