Werde FF Heikendorf Facebook FanFolge feuerwehr.heikendorf auf instagramFollow ffheikendorf on TwitterAbonniere den FF Heikendorf YouTube Kanal


 Freiwillige Feuerwehr Heikendorf

Rauchmelder Pflege 1200x628px
Falscher Alarm? Wir zeigen euch, wie ihr Fehlalarme bei euren Rauchmeldern verhindern könnt – und warum Q-Rauchmelder weniger anfällig für Fehlalarme sind.

http://www.rauchmelder-lebensretter.de/das-unbekannte-geraet-an-der-decke-wie-funktioniert-eigentlich-ein-rauchmelder/

 

 

 

(jb)

Rauchmelder Installation 1200x628px
Wusstet ihr, dass auch #Rauchmelder ein Verfallsdatum haben?
Nach spätestens 10 Jahren müssen sie ersetzt werden. Wir zeigen euch, wie ihr das Verfallsdatum euer Rauchmelder ablesen könnt – und wie ihr die kleinen Lebensretter richtig pflegt.

https://www.rauchmelder-lebensretter.de/installation-und-wartung/rauchmelder-anbringen/

 

 

(jb)

Rauchmelder Brandfall 1200x628px
Schützt euch jetzt, bevor wir zum Einsatz kommen. Zum #rauchmeldertag möchten wir euch darauf hinweisen, wie ihr eure Wohnung sicher vor Brandgefahren schützt.

http://www.rauchmelder-lebensretter.de/5-experten-tipps-wohnungsbraende-vermeiden/

 

 

 

(jb)

Rauchmelder Brandfall 1200x628px
Auch wenn die Rauchmelderpflicht heute in allen Bundesländern gilt, ist dennoch in der Öffentlichkeit eine verstärkte Aufklärung in Bezug auf die Themen Verhalten im Brandfall, Installation von Rauchmeldern und die Pflege des Gerätes sehr wichtig.

Was tun, wenn’s brennt? Nur 4 Minuten bleiben im Notfall, um sich in Sicherheit zu bringen. Mit diesen 5 Tipps der Initiative “Rauchmelder retten Leben” seid ihr für den Ernstfall gut gerüstet!

http://www.rauchmelder-lebensretter.de/5-tipps-fuer-den-brandfall

 

(jb)

geld

UPDATE: 02.04.18: Dieser Text war natürlich nur unser kleiner Aprilscherz!

Nachdem wir vor einigen Tagen über die Erhöhung der Aufwandsentschädigung von Gemeindewehrführern, Ortswehrführern und deren Stellvertretern berichtet haben, gibt es nun neue Entwicklungen. Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) hat ein Konzept aufgestellt, wo auch die Einsatzkräfte eine kleine Entschädigung erhalten: "Es wird immer schwieriger ehrenamtliche Feuerwehrleute zu gewinnen, insbesondere tagsüber ist die Einsatzbereitschaft von vielen Freiwilligen Wehren nicht ausreichend", so Grote.

Eine Staffelung der Entschädigung ist vorgesehen. So bekommen Einsatzkräfte, die an einem Einsatz teilnehmen pauschal 10 € pro Einsatz, unabhängig von der Art des Einsatzes. Ein Atemschutzgerätetrager erhält pauschal 20 € obendrauf. Wenn ein Atemschutzgeräteträger einen Menschen aus einer verrauchten Wohnung rettet, wird ein Bonus von 250 € ausbezahlt. Genauere Details stehen noch nicht fest. Unter anderem gibt es noch weitere Regelungen für Verkehrsunfälle, Brandmeldeanlagen und Notfalltüröffnungen.

Ob es eine Pauschale für die schnellsten Feuerwehrleute gibt, ist noch umstritten. In Bayern wurde das System bereits getestet. Dort erhalten die jeweils ersten sechs Feuerwehrleute (eine Staffel zum Erstangriff) pauschal jeder 50 € "Schnelligkeitsprämie". Hier wurde allerdings festgestellt, dass sich einige Feuerwehrleute mit Feldbett und Schlafsack in die Fahrzeughalle legen, um nachts als Erstes auf dem Fahrzeug zu sein.

(jb)

Zum Seitenanfang