IMG 7705

Am letzten Dienstag, 31.01.2018, führte die Heikendorfer Jugendfeuerwehr ihre diesjährige Jahreshauptversammlung durch. Der Jugendgruppenleiter Joris begrüßte neben den Jungfeuerwehrleuten und Gästen aus den Heikendorfer Ortswehren auch einige Eltern.

In seinem Jahresbericht ließ Jugendfeuerwehrwart Nils Büchner das vergangene Jahr Revue passieren: 


 
  

Neben vielen Stunden, genauer gesagt 140 Stunden, feuerwehrtechnischer Ausbildung und allgemeiner Jugendarbeit führte die Jugendfeuerwehr eine Freizeitfahrt nach Mittweida in Saschsen durch und unterstützte wieder bei zahlreichen Veranstaltungen. Darunter fielen z.B. der Heikendorfer Weihnachtsmarkt oder der Martinsumzug.

Zur Personalentwicklung: Mit fünf Neuaufnahmen und keinem Austritt ist der Mitgliederbestand erfreulicherweise auf 22 Jungen und Mädchen angestiegen.

Nach Ablauf seiner Probezeit wurde Phillipp Martensen einstimmig in die Jugendfeuerwehr übernommen.

 

IMG 7710

 

 

 

Ein besonderer Punkt stand auf der Tagesordnung, der normalerweise sehr selten auf einer Tagesordnung bei der Jugendfeuerwehr steht. "Ehrungen"

Die Jugendfeuerwehrwehrfrau Charlotte Ellendt wurde für ihre 10-jährige Dienstzeit geehrt. Dafür erhielt sie eine Bandschnalle und eine Urkunde.

 

 

 

 

 

 

 


 
 
Wie jedes Jahr war ein neuer Jugendausschuss zu wählen. Die Funktionen wurden wie folgt wieder bzw. neu besetzt: 

IMG 7705
Jugendgruppenleiter: Joris Taube (Wiederwahl)
Gruppenführer: Niklas Langer (Wiederwahl)
Gruppenführer: Lukas Langer (Wiederwahl)
Beisitzer: Saif Saedler
Schriftführerin: Sarah Sophie Sievers (Wiederwahl)

Ganz links:
Charlotte Ellendt und Gemeindewehrführer Jens Willrodt

 

 

 

 


 
 
 
Jugendfeuerwehrwart Nils Büchner informierte kurz über die diesjährige Freizeitfahrt, die die Jugendfeuerwehr in den Sommerferien nach Ulmen in Rheinland-Pfalz führen wird.
  

IMG 7701

 

 

Zum Abschluss überreichte der Jugendgruppenleiter Joris Taube Präsente an das gesamte Ausbildungsteam. Der Jugendfeuerwehrwart Nils Büchner, sein Stellvertreter Björn Wellm, sowie die beiden Ausbilder Robin Hertel und Johann Rethwisch erhielten im Namen der Jugendfeuerwehr jeweils ein Präsent für ihre geleistete Arbeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

  Die Versammlung endete um 19:13 Uhr.
 (jb)